Praxis für Physiotherapie

Infrarotlicht

Passiv-Anwendungen

Infrarot (Heißluft)

Wärmetherapien mittels Infrarotstrahlung (auch als Heißluft bekannt) werden begleitend bei Schmerzen, Verspannungen und Entzündungen eingesetzt, um durch die unmittelbare Erwämung der betroffenen Stelle eine gewünschte therapeutische Wirkung zu erzielen.

Indikationen

  • Schmerzen im Bereich des Bewegungssystems, bei Akzeptanz von Wärme
  • Muskelverspannungen
  • Schmerzen im Bereich innerer Organe, bei Akzeptanz von Wärme

Wirkung

  • Arterielle Hyperämie, Stoffwechselsteigerung, dadurch auch entzündungshemmend
  • Muskeldetonisierung
  • Verbesserung der Dehnfähigkeit von bindegewebigen Strukturen
  • Reflektorische Reaktionen auf innere Organe
  • Schmerzdämpfung
  • Verbesserung der Durchblutung
  • Vegetativ/psychische Entspannung bei großflächiger Wärmeapplikation
  • Als ergänzendes Heilmittel zu anderen physikalischen Maßnahmen zur Wirkungssteigerung

Die Behandlungszeit beträgt circa 10 Minuten.

 

Grafik Wirbelsäule Fit Today